Was ist Globuli

By | 29. April 2013

Globuli ist in der homöopathischen Medizin nicht mehr wegzudenken. Seit Jahren gibt es Debatten über die Wirksamkeit der kleinen Kügelchen. Zu Unrecht!!

GlobuliDurchfall, Erkältung, Grippe, nervöse Zustände, fehlende Konzentration, Übelkeit, Notfallhilfe bei Schmerzen sowie zum Abnehmen und noch sehr vieles mehr können mit Globulis erfolgreich behandelt werden. Im Laufe der Jahre ist selbst die Schulmedizin aufgrund der positiven Effekte gewillt die Wirksamkeit der Streukügelchen anzuerkennen. Häufig werden sie unterstützend zu chemischen Präparaten verschrieben, um unangenehme Wechselwirkungen zu vermeiden.

In keiner Hausapotheke sollten Globuli fehlen. Es gibt für fast alle Erkrankungen die passenden Globulis. Globuli können vom Baby bis zum alten Menschen, für Schwangere und Kleinkinder bequem und ohne unangenehme Nebenwirkungen verabreicht werden. Ihr Arzt oder Apotheker wird sie gern über die für Sie oder Ihre Kinder geeignete Dosierung beraten. Speziell, wenn Kinder im Haushalt leben, sind kleine Unfälle häufig nicht zu vermeiden. Globuli bieten schnelle Hilfe und können bedenkenlos, selbst vom Kindermädchen, in Notfällen verabreicht werden.

Globuli für die Hausapotheke

Globulis werden in verschiedenen Potenzierungen Angeboten um für Erwachsene und Kinder die gewünschte Wirkungsweise zu erreichen.

Aconitum: Schlafstörungen mit plötzlichem Erwachen
Arnica-Globuli: Verletzungen aller Art, Blutergüsse, Schmerzen
Ferrum Phosphorikum: Fieber, Schnupfen, Erkältung
Carbo Vegetabilis: Durchfallerkrankungen
Drosera: Brechreiz, Übelkeit
Calzium Carbonicum: Angstzustände
Belladonna: Ohrenschmerzen, Infekte
Calendula: schwer heilende Wunden
Phosphorus: nervöse, beklemmende Situationen
Gilsemium: Kopfschmerzen
Apis: Insektenstiche

Globuli für Urlaub

Wenn Sie auf Reisen gehen, sollten Sie auch immer Globuli dabei haben. Da häufig speziell im Urlaub Krankheiten oder einzelne Symptome von Krankheiten auftreten, sollte man auf keinen Fall die Reiseapotheke vergessen. Durchfallerkrankungen aufgrund der Speiseumstellung sind sehr häufig. In einem fremden Land, in eine fremde Apotheke und in einer fremden Sprache etwas zu erklären kann recht schwierig sein. Dann ist noch das Problem, das die Medikamente andere Namen haben und unter Umständen bekommt man Medizin gegen Husten, weil man sich die ganze Zeit geräuspert hat wegen der Sprachprobleme. Da ist es in jedem Fall günstiger, seine eigenen Durchfallglobuli dabei zu haben. Der Körper kennt das Medikament, man weiß die Dossierung und kann Über- oder Falschmedikation einfach vermeiden. Dasselbe gilt für Reisekrankheit, Kopfschmerzen und ähnliche Beschwerden.

Mit Globuli ist es wie mit allen Medikamenten, vor der Anwendung ist es sinnvoll ein Gespräch mit Ihrem Arzt zu führen!!!