Homöopathische Mittel

By | 15. Februar 2012

Verwendung von Homöopathische Mittel

Homöopathische MittelBei homöopathische Mittel kann man die Auswahl der Wirkstoffe einfach nach den Hauptbeschwerden wählen, beispielsweise Halsentzündung oder Husten, sowie Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen. Eine detaillierte Analyse der zusätzlichen Symptome wie Verschlimmerungen und die Konstitution ist nicht notwendig. Daher ist die Verordnung und Selbstbehandlung mit einem homöopathischen Mittel recht einfach und oft erstaunlich erfolgreich. Erfahren Sie nun, was Homöopathische Mittel eigentlich sind und gegen was man sie einsetzen kann.

Was sind Homöopathische Mittel

Bei homöopathischen Mittel werden mehrere natürliche Wirkstoffe miteinander vermischt und potenziert. Die Auswahl dieser Mittel erfolgt nach ihren Haupteinsatzgebieten als Einzelmittel. Die kombinierten Mittel sollen sich in ihrer Wirkung miteinander ergänzen. So wäre für ein Erkältungsmittel beispielsweise eine Kombination folgender homöopathischen Mittel empfehlenswert! Aconitum: um die Erkältung frühzeitig zu stoppen, Pulsatilla: gegen Husten und Schnupfen , Ferrum phosphoricum: gegen Fieber und Husten , Allium cepa: gegen den Schnupfen mit Laufnase. So könnte man homöopathische Mittel auch als Breitband-Homöopathikum bezeichnen, da sie eine gestreute Einsatzmöglichkeit haben und auf mehrere Symptome anwendbar sind. Die Auswahl von homöopathischen Mitteln ist einfacher und weniger aufwendig als die zielgenaue Suche nach einem passenden Einzelmittel und durch die Potenzierung sanfter.

Homöopathische Mittel und die Potenz

Als Potenzen werden für homöopathische Mittel meistens eher niedrige Potenzen gewählt. Das liegt einerseits daran, dass bei einer eher diffusen Mittelwahl niedrige Potenzen geeigneter sind. Außerdem sind die Potenzen bei homöopathischen Mitteln oft so niedrig, dass die Wirkung auch im Sinne einer Heilpflanzenwirkung nachvollziehbar ist. Manche homöopathischen Mittel beinhalten sogar Urtinkturen oder D1-Potenzen, wodurch ein solches Mittel zumindest teilweise einer klassischen Medizin entspricht. Die geeigneten homöopathischen Mittel wählt man bei der Selbstbehandlung anhand seiner Beschwerden aus. Wenn man die Mittel nicht kennt, kann man in der Apotheke nach einem passenden homöopathischen Mittel fragen. In den Apotheken bekommt man laut meiner Erfahrung oft gute Beratungen zum Thema homöopathische Mittel. Auch vielen Ärzten und Heilpraktiker sind homöopathische Mittel nicht unbekannt. Man kann die homöopathischen Mittel als Tropfen erwerben zur Anwendung kommen die homöopathischen Mittel in der Regel 3 mal täglich. Homöopathische Mittel stimulieren und regulieren die Selbstheilungskräfte des Körpers und stärken somit die Gesundheit.