Kalium Bicarbonicum

By | 18. Januar 2014

Kalium BicarbonicumGlobuli Kalium Bicarbonicum wird aus Kaliumhydrogencarbonat potenziert. Kaliumhydrogencarbonat wird in der Lebensmittelindustrie übrigens unter dem Namen E501 als Trennmittel und Säureregulator bei verschiedenen Produkten verwendet. Doch auch als Triebmittel wird Kaliumhydrogencarbonat oft von der Lebensmittelindustrie verwendet.

In der Homöopathie wird Kalium Bicarbonicum unter anderem bei Halsschmerzen, Husten, Magen Darm Beschwerden und Kopfschmerzen angewendet. Es gibt jedoch noch viele weitere Anwendungsgebiete. Typisch verwendete Potenzen sind Kalium Bicarbonicum D6 und D12.

Kalium Bicarbonicum Anwendung

• Angina
• Asthma
• Augenentzündung
• Bindehautentzündung
• Bronchitis
• Erkältung
• Gastritis
• Grippe
• Halsentzündung
• Halsschmerzen
• Husten
• Keuchhusten
• Kiefernhöhlenentzündung
• Kopfschmerzen
• Magen Beschwerden
• Mandelentzündung
• Mittelohrentzündung
• Mundschleimhautentzündung
• Nebenhöhlenentzündungen
• Nebenhöhlenvereiterung
• Rachenentzündung
• Schnupfen
• Stirnhöhlenentzündung
• Verdauungsbeschwerden
• Zahnfleischentzündung

Globuli Kalium Bicarbonicum Dosierung

Bei normalen Beschwerden werden 3-mal täglich jeweils 5-10 Globuli Kalium Bicarbonicum Kügelchen auf der Zunge zergehen gelassen. Bei akut auftretenden Beschwerden kann die Einnahme alle Stunde mit jeweils 10 Globuli Kügelchen erfolgen.