Kalium jodatum

By | 2. Januar 2014

Kalium jodatumKalium Jodatum wird aus dem Kalium-Salz Kaliumjodid potenziert. Neben der Anwendung als homöopathisches Mittel findet es unter anderem auch Verwendung bei der Herstellung von pharmazeutischen Produkten und der Herstellung von Silberiodid. In der Homöopathie wird Kalium Jodatum oft in den Potenzen Kalium jodatum D6 und Kalium jodatum D12 Verwendung. Typische Anwendungsgebiete sind Erkältungen, Heuschnupfen und Bluthochdruck. Auch bei psychischen Beschwerden wie Depressionen, Niedergeschlagenheit usw. kann Kalium jodatum helfen. Jedoch sollte hier eine C-Potenz für die Behandlung gewählt werden.

Kalium jodatum Anwendungsgebiete

• Abgeschlagenheit
• Abgespanntheit
• Abwehrschwäche
• Akne
• Angina
• Bindehautentzündung
• Bluthochdruck
• Bronchitis
• Depressionen
• Erkältung
• Gelenkentzündung
• Geschwollene Füße
• Gicht
• Haarausfall
• Heuschnupfen
• Hexenschuss
• Immunsystem-Stärkung
• Ischias
• Knochenentzündung
• Knochenhautentzündung
• Kopfschmerzen
• Magenschleimhautentzündung
• Nervosität
• Reizbarkeit
• Rheuma
• Schnupfen
• Schwermut
• Schwindel
• Trägheit
• Verdauungsbeschwerden
• Wassereinlagerungen

Kalium jodatum Dosierung

Soweit nicht anders verordnet, sollte die Einnahme jeweils 3-mal täglich mit 4-7 Globuli Kügelchen erfolgen. Bei akuten Beschwerden können auch alle 2-3 Stunden Kalium jodatum eingenommen werden.